Konsulstraße 6 in Görlitz

konsulstrasse

Baujahr um 1900. Die erstmalige Baugenehmigung stammt vom Juli 1898. Daraus geht auch hervor, dass im Erdgeschoss ein Restaurant vorgesehen war (siehe Innenansicht/Postkarte) Das Haus ist Bestandteil der Kulturdenkmalliste, besitzt damit Ensemble-/Milieuschutz und gehört zum „Erhaltungsgebiet Innenstadt“.

Es ist in Massivbauweise, dreigeschossig, erstellt und unterkellert. Im Eingangsbereich und im Treppenhaus befinden sich umfangreiche, erhaltenswerte Deckenmalereien. Hierzu wurden auch entsprechende Befunduntersuchungen für die zukünftige wiederherzustellende Farbgebung gemacht.

Das Gebäude befindet sich in einem unsanierten, freigezogenen Zustand und wird nach aktuellen energetischen Anforderungen und unter denkmalschutzrechtlichen Gesichtspunkten saniert. Vorgesehen ist auch die Wiederherstellung der historischen Fassade.

Geplant und durch die Baugenehmigung aus Dezember 2009 bestätigt sind 4 großzügige Wohneinheiten, Wohnung 3 und 4 im Maisonette-Stil, mit einer Gesamtnutzfläche von 477 m² und einer Gewerbeeinheit im Erdgeschoss. Die einzelnen Wohnflächen liegen pro Einheit zwischen 65 m² bis 120 m². Die hofseitige, noch vorhandene Bebauung wird im Januar 2010 abgerissen und damit eine großzügige Hofgestaltung ermöglicht.

Unter anderem werden folgende Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten durchgeführt:

  • Sanierung der äußeren Gebäudehülle
  • Wiederherstellung der ursprünglichen Fassadengliederung nach historischen Abbildungen
  • Wiederaufbau der Doppelsäulen im 1. Obergeschoss auf dem Gurtgesims in Anlehnung an den Ursprungszustand
  • Erneuerung der Gauben mit Satteldach straßenseitig und Errichtung von Gauben analog der vorhandenen hofseitig
  • Ausbau des Dachgeschosses unter aktuellen energetischen Anforderungen
  • Restaurierung der vorhandenen Stuck- und Deckenmalereien im Treppenhaus
  • Einbau einer neuen Gasheizungsanlage
  • Neuinstallation aller Elektro- und Sanitärleitungen und Anlagen
  • Austausch und Erneuerung aller Fenster straßen- und hofseitig in Holzausführung und nach den neuesten EnEV-Anforderungen
  • Aufarbeitung der Hauseingangs-, Durchfahrts-, Treppenhaus- und Wohnungseingangstüren